Mittwoch, 12. Juni 2019 17:03 Uhr

„Lügder Missbrauchsfall“: Ab dem 27. Juni müssen sich die Angeklagten vor dem Landgericht verantworten

Detmold/Lügde (red). Nachdem die 3. Strafkammer (Jugendschutzkammer) des Landgerichts Detmold die Anklagen der Staatsanwaltschaft Detmold betreffend den 56 Jahre alten Angeschuldigten aus Lügde sowie dem 49 Jahre alten Mann aus Stade zur Hauptverhandlung zugelassen hat, müssen sich die Angeklagten ab dem 27. Juni vor dem Landgericht Detmold verantworten. Ebenfalls verantworten muss sich ab diesem Zeitpunkt der 34 Jahre alte Mann aus Steinheim, dessen Anklage auch zugelassen wurde. Durch einen weiteren Beschluss hat die 3. Strafkammer die drei Anklagen zur gemeinsamen Verhandlung unter dem Aktenzeichen „23 KLs 14/19“ verbunden und hat zugleich den ersten Verhandlungstermin terminiert. Erstmals wird der Fall am Donnerstag, 27. Juni, um 9 Uhr, im Saal 165 in Detmold verhandelt.

Fortsetzungstermine (jeweils Saal 165) sind:

  • Freitag, den 28.06.2019 12:00 Uhr
  • Donnerstag, den 04.07.2019 09:00 Uhr
  • Freitag, den 05.07.2019 09:00 Uhr
  • Freitag den 12.07.2019 12:00 Uhr
  • Donnerstag, den 01.08.2019 09:00 Uhr
  • Freitag, den 09.08.2019 12:00 Uhr
  • Donnerstag, den 15.08.2019 09:00 Uhr
  • Freitag, den 16.08.2019 09:00 Uhr
  • Freitag, den 30.08.2019 09:00 Uhr
  • Sollten weitere Fortsetzungstermine anberaumt werden oder sollten Termine wegfallen, so wird dies umgehend mitgeteilt
Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.