Marienmünster (red). Am Sonntag, 26. September findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Marienmünster wählen an diesem Tag die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland.

Sie sind wahlberechtigt und wohnen in Marienmünster? Dann sind Sie herzlich eingeladen, als Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer den Ablauf der Wahl und damit ein Stück Demokratie hautnah mit zu erleben. Sie brauchen dazu keinerlei Vorkenntnisse.

Für die Bildung der 11 Wahlvorstände bzw. Briefwahlvorstände werden, neben zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung Marienmünster, insgesamt rund 80 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt. Die Durchführung von Wahlen stellt immer wieder eine große Herausforderung dar, die nur durch die tatkräftigte Mithilfe von freiwilligen Helferinnen und Helfern am Wahltag bewältigt werden kann!

Für Ihr Engagement im Wahlvorstand erhalten Sie am Einsatztag von der Stadt Marienmünster ein sogenanntes 'Erfrischungsgeld' in Höhe von 50,00 Euro. Die Gesundheit aller Wahlhelferinnen und Wahlhelfer liegt uns am Herzen. Die Stadt Marienmünster wird angesichts der Corona-Pandemie alle Maßnahmen zu einem bestmöglichen Schutz aller Mitwirkenden ergreifen.

Priorisierter Impfanspruch

Als Wahlhelferin und Wahlhelfer gehören Sie zu den Personen, die nach Coronavirus-Impfverordnung in der zurzeit gültigen Fassung mit erhöhter Priorität Anspruch auf eine Schutzimpfung haben. Gerne stellt Ihnen die Stadt Marienmünster eine Bescheinigung zur Verfügung, mit der ein priorisierter Impfanspruch für eine Impfung bei einer niedergelassenen Ärztin bzw. einem niedergelassenen Arzt bestätigt werden kann.

Wenn Sie bei der Bundestagswahl helfen möchten, melden Sie sich bitte bei der Stadt Marienmünster, Sabine Walter, Tel.: 05276/9898-24, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .