Steinheim (red). Am 27. April feierte das Helene-Schweitzer-Zentrum ein Maibaumfest mit Livemusik und Bratwurstgrillen. Die Kinder des Evangelischen Familienzentrums Katharina von Bora unterstützten das Festprogramm mit Tanz und Puppenspiel. Bereits zwei Tage zuvor war die schöne Birke auf der Wiese vor den Balkonen aufgestellt und mit farbenfrohen Kreppbändern dekoriert worden. Ein Vorgang der mit Neugier und positiver Aufregung von den Bewohnern und Bewohnerinnen des Helene-Schweitzer-Hauses in Steinheim beobachtet worden war. Denn nun stieg sie spürbar; die Vorfreude auf das Fest, das der letztlich fertig geschmückt Maibaum ankündigte.

Und dann war es letztlich soweit. Hausleiterin Annette Wennrich begrüßte die Bewohner:innen der Pflegeeinrichtung, Mitarbeiter:innen, Mieter:innen des Johannesstifts sowie Freunde und Angehörige zum Tanz in den Mai auf dem Vorplatz des Helene-Schweitzer-Zentrums. Für beste musikalische Unterhaltung sorgte das Duo „Udo und Holger“. Mit Mailiedern, eingängigen Schlagern und stimmungsvoller Volksmusik sorgten sie für ausgelassene Stimmung in der je nach Wunsch mitgesungen, geklatscht, geschunkelt und getanzt wurde.

Zu den quirligsten Ehrengästen an diesem heiteren Nachmittag zählten die Kinder des Evangelischen Familienzentrums Katharina von Bora. Unter der Leitung ihrer Erzieherinnen Nicole Tasche und Gabriele Pollmann zeigten die Kleinen dem begeisterten Publikum zunächst einem schwungvollen Tanz und führten als späteren Programmpunkt ein unterhaltsames Puppenspiel vor. Seinen Ausklang fand das Fest beim Abendbrot mit Bratwurst vom Grill und hausgemachten Salaten. 

Foto: Maya Sandra Mangiacapra