Blomberg (red). Die HSG Blomberg-Lippe reist am 20. Spieltag zum aktuellen Tabellendritten HSG Bensheim/Auerbach. Das Team von Cheftrainer Steffen Birkner möchte alles in die Waagschale werfen, um zwei wichtige Punkte im Kampf um die Europapokalplätze mitzunehmen. Der Anwurf der Partie erfolgt am Samstag, dem 30. März um 18:00 Uhr in der Weststadthalle in Bensheim. Das mit Spannung erwartete Duell wird auf Sportdeutschland.TV und Dyn übertragen. 


Topduell mit Favoritenrolle bei den Gastgeberinnen

Nach dem überzeugenden 34:23-Auswärtserfolg gegen die Bad Wildungen Vipers, hat der lippische Bundesligist nun ein absolutes Top-Team vor der Brust. Gegen die Gastgeberinnen aus Hessen stehen die Nelkenstädterinnen vor einer großen Herausforderung. Denn die Flames stehen nach dem 19. Spieltag auf dem dritten Tabellenplatz der Handball Bundesliga Frauen und haben erst drei Niederlagen hinnehmen müssen.

Im Hinspiel zeigte die HSG jedoch, dass mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen das Team von der Bergstraße etwas zu holen ist. Als Bensheim im November 2023 an der Blomberger Ulmenallee zu Gast war, gab es für das gegnerische Team um Trainerin Heike Ahlgrimm nichts zu holen im Lipperland. Die Blombergerinnen konnten sich mit einem 28:26-Heimerfolg durchsetzen und die Punkte für sich sichern. Ein enges und spannendes Duell ist am Samstagabend also vorprogrammiert. Die Flames mussten zuletzt nach einem hohen Sieg gegen die Bad Wildungen Vipers am Mittwochabend eine 40:31-Auswärtsniederlage gegen den Ligaprimus Bietigheim einstecken. Mit Mia Ziercke und Ndidi Agwunedu stehen zwei ehemalige HSG-Spielerinnen im Kader der Flames. Die aktuell beste Torschützin der Bensheimerinnen ist Lisa Friedberger mit 92 Toren.


Birkners Einschätzung zur HSG Bensheim/Auerbach

„Am Samstag erwartet uns ein schweres Auswärtsspiel. Wir konnten in der Hinrunde als eines der wenigen Teams Bensheim schlagen und wollen auch in Bensheim erfolgreich sein. Dafür müssen wir ganz viel investieren und ganz viele Dinge richtig machen. Sie spielen eine gute Saison und sind sehr stabil. Auch wenn sie jetzt das Topspiel am vergangenen Mittwoch verloren haben, verfügen sie über eine hohe Qualität und Kreativität im Angriffsspiel. Es gilt das variable Angriffsspiel um Hauptakteurin Kim Naidzinavicius zu bekämpfen und uns in der Offensive gute Chancen zu kreieren. Aufgrund unserer Kadersituation wird es zudem wichtig sein, unsere Kräfte gut zu verwalten. Auch wenn wir nicht der Favorit sind, wird es wichtig sein, dieses schwere Auswärtsspiel zu gewinnen, damit wir nicht noch weiteren Boden im Kampf um Platz vier verlieren. Dafür brauchen wir von jeder Spielerin eine hundertprozentige Leistungsfähigkeit“, äußert sich HSG-Trainer Steffen Birkner vor dem Duell in Südhessen.

Personelle Situation

Trainer Birkner wird weiterhin auf Franz, Marie Michalczik und Ida Hoberg verzichten müssen. Ob dafür Jugendspielerinnen aufrücken, wird kurzfristig nach dem Abschlusstraining entschieden.
Angeworfen wird das Spiel um 18:00 Uhr in der Weststadthalle in Bensheim. Geleitet wird die Partie vom Schiedsrichtergespann Christian Hannes und David Hannes.

Das Bundesligaduell wird ab 17:45 Uhr auf den Streaming-Plattformen Sportdeutschland.TV und Dyn übertragen.

Foto: Quelle: Weib’z Fotografie